Gesundheitsrisiken

 

 

Die Gesundheitsrisiken kennen alle Raucher. In der Regel weichen sie diesen Informationen aus. Raucher sind tendenziell unruhiger als Nichtraucher, da sie immer ein gewisses Maß an Nikotin brauchen. Negative Informationen über die Schädlichkeit des Rauchens machen sie zusätzlich unruhig, wogegen wiederum die Zigarette zu helfen scheint. Der Raucher schließt daraus, das diese nicht so schädlich sein kann. Sie hilft ja. Sie hilft gegen die Unruhe, die die Zigarette selbst erzeugt hat. Hier nur ein kleiner Überblick über die Risiken des Rauchens. Mehr dazu unter Links zum Thema.

 

Tabakrauch enthält 40 krebserzeugende Chemikalien

25 Krankheiten und Todesursachen sind auf diese Substanzen zurückzuführen Rauchen führt u.a. zu:

- erhöhter Anfälligkeit für Infekte
- chronischer Bronchitis
- Impotenz und Unfruchtbarkeit
- Herzinfarkt und Schlaganfällen
- Lungenkrebs

Ca. 100.000 Menschen sterben in einem Jahr in Deutschland an den Folgen des Rauchens. Alle 8 Sekunden wird ein Mensch durch Tabak getötet. Tabakrauch ist der stärkste exogene Allergiepromotor.

Kohlenmonoxidkonzentration in ppm (ml/m3)

Frische Seeluft 0,06 - 0,50
Stadtluft 1 - 30
an der Straßenecke 5 - 50
starker Verkehr 50 - 100
Zigarettenrauch 20.000 - 60.000
Autoabgase (voll inhaliert) 30.000 - 80.000