Die dialektisch behaviorale Psychotherapie (DBT) wurde von M. Linehan zur Behandlung von Patienten mit Borderlinestörungen entwickelt. Mittlerweile wurde das Konzept für verschiedene Patientengruppen adaptiert (z.B. Jugendliche, Esstörungs- und Suchtpatienten)

Im Behandlungsfokus steht als Ziel die Emotionsregulation, d.h. der Umgang mit Gefühlen.

 

Die ambulante DBT umfasst:

  • Einzeltherapie (1 Therapieeinheit / Woche)
  • Fertigkeitentraining (nähere Infos finden Sie unter Skillstraining)
  • Telefonkontakte in Krisensituationen
  • regelmäßige Intervision der Behandler